Sie wollen in einer der spannendsten Gemeinden Deutschlands arbeiten und dort die Zukunft einer jungen Gemeinde mitgestalten? Wir suchen Verstärkung für unser Team. Bewerben Sie sich jetzt und werden Sie ein Teil von uns!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Sachbearbeiter/in Recht (m/w/d)

 

in Vollzeit und in unbefristeter Anstellung.

 

Kennziffer: 100_000123 Re

Bewerbungsfrist: 09.06.2024

 

 

Gestalten Sie bei uns mit durch:

 

  • Vor- und Nachbereitung gerichtlicher Verfahren der Verwaltungs-, Zivil- und Arbeitsgerichtsbarkeit sowie Prozessvertretung der Gemeinde einschließlich der Führung eines Klageregisters; Terminüberwachung; Erarbeitung von Anträgen, Klageschriften, Erwiderungen und Stellungnahmen; Erörterung und Koordinierung der verfahrensbezogenen Sach- und Rechtslage mit den Dezernaten/Bereichen gem. interner Verteilung, auch in Zusammenarbeit mit externen Gutachtern
  • Koordinierung, Kontrolle und Bearbeitung von Aufgaben im Bereich der Rechtsangelegenheiten (u.a. Musterverträge, Richtlinien und sonstige rechtliche Arbeitshilfen erarbeiten; Prüfung von Verträgen, Vereinbarungen und sonstigen Dokumenten von grundsätzlicher Bedeutung, auch in Zusammenarbeit mit externen Gutachtern; Erstellung rechtlicher Gutachten; Prüfung von Satzungen, Richtlinien und Ordnungen)
  • Wahrnehmung von Aufgaben als Antikorruptionsbeauftragte/r

 

Zum Mitgestalten benötigen Sie:

 

  • abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (min. 1. Staatsexamen, 2. Staatsexamen wünschenswert), Wirtschaftsjurist oder vergleichbare Ausbildung
  • mindestens dreijährige Sachbearbeitungsstätigkeit in vergleichbaren Organisationseinheiten (u.a. Rechtsamt)
  • umfassende Fach- und Rechtskenntnisse, insbesondere in den Bereichen Kommunal-, Bau- und Vertragsrecht oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen 
  • Fähigkeit zur kurzen, klaren Darstellung auch schwieriger Sachverhalte
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • strukturierte, lösungsorientierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Verhandlungsgeschick, Zielstrebigkeit, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit
  • persönliches Engagement und Loyalität
  • selbstbewusstes Auftreten
  • sehr gute PC-Kenntnisse sowie ein sicherer und eigenständiger Umgang mit Office-Produkten
  • Kenntnisse im Umgang mit Fachanwendungen im Bereich Recht
  • Kenntnisse im Umgang mit sonstigen Fachanwendungen (Haushalt, Sitzungsdienst)
  • Kenntnisse der deutschen Sprache werden mindestens in der Niveaustufe C1 vorausgesetzt
  • Führerschein Klasse B


Wir bieten Gestaltungsmöglichkeiten, Förderung, Entwicklung sowie:

 

  • ein persönliches Fort-/Weiterbildungsbudget
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • die Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • zusätzliches persönliches steuerfreies Budget in Höhe von bis zu 50 € monatlich in Form einer Prepaid-Mitarbeiter-Karte
  • ein attraktives Jahresbruttogehalt bei Vollzeit von 57.941 € bis 83.061 € nach TVöD-VKA E 13 – entsprechend der persönlichen Voraussetzungen 
  • Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Jahresurlaub (TVöD-VKA) sowie bezahlte Freistellung am 24.12. und 31.12.
  • betriebliche Altersvorsorge bei der Brandenburger Zusatzversorgungskasse 
  • verkehrsgünstige Lage mit Parkmöglichkeiten vor Ort 

 

So werden Sie Teil unseres Teams:


Bewerben Sie sich über die unten aufgeführten Bewerbungsfelder mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnissen), ggfs. einem aktuellen Führungszeugnis sowie dem Nachweis über die Gleichwertigkeit ggfs. eingereichter ausländischer Bildungsabschlüsse. Bei vorliegender Schwerbehinderung/Gleichstellung fügen Sie den entsprechenden Nachweis bei. 


Bei Vorliegen mehrerer Nachweise fügen Sie diese zu einer pdf-Datei zusammen. 


Nicht vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen können nicht berücksichtigt werden.


Sie haben Fragen? Melden Sie sich jederzeit. Wir freuen uns auf Sie!


Telefon: 030 53 67 20 – 973 oder -978

E-Mail: bewerbung@gemeinde-schoenefeld.de


Hinweise: 


Spätestens zu Beginn einer Tätigkeit in der Gemeinde Schönefeld muss ein Führungszeugnis vorgelegt werden.


Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. 


Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch erfasst und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahrt werden. 


Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.


Hinweis 

Datenschutzbestimmung 2023-10.pdf


Hinweis 

Einwilligung Speicherung Bewerberdaten 2023-10.pdf

Jetzt bewerben

Sie können diese Seite mithilfe von Google Übersetzer in Englisch anzeigen. Hierbei werden Daten durch Google verarbeitet.

Abbrechen Ich stimme zu
Skip to content